Start des Adventskalender 2017

von H.Klausdeinken (Kommentare: 0)

Präsentieren hier noch den Dülmener Adventskalender 2015: Bürgermeisterin Lisa Stremlau und die Dülmener Bürgerstiftung. Foto: Michalak  Kalenderaktion 2016 gestartet  Wenn die Temperaturen steigen, denkt die Bürgerstiftung Dülmen schon wieder an den Winter und damit an den Adventskalender. Die Vorbereitungen für die inzwischen vierte Auflage des Kalenders sind längst angelaufen. Wir von der Bürgerstiftung Dülmen sind dankbar, wenn alle Sponsoren des Vorjahres wieder an Bord sind und sogar neue hinzukommen. So können auch bei dem neuen Kalender attraktive Gewinne zu erwarten sein. Mit der Ansprache der Sponsoren sind die Mitglieder der Bürgerstiftung zur Zeit beschäftigt. Ein Motiv des winterlichen Schlosses Buldern, das der Bulderner Fotograf Hans Klöpper aufgenommen hat, ziert in diesem Jahr den Adventskalender. Nachdem der Kalender im Premierenjahr 2013 in einer Auflage von 4000 Stück erschienen war, erfolgten analog zum Zuwachs bei der Zahl an Gewinnen weitere Auflagesteigerungen bis zuletzt 2015 auf 5000 Exemplare.  Die Relation zwischen der Zahl an Gewinnen und der Kalenderauflage soll gewahrt bleiben, damit der Adventskalender seine Attraktivität behält.     Förderung der Jugend- und Sozialarbeit vor Ort  Auch in diesem Jahr ist der Erlös des Adventskalenders für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort bestimmt. Dabei handelt es sich einerseits um pädagogische Angebote für Kindergärten und Schulen, ferner um projektbezogene Förderung. Beispielhaft zu nennen sind Projekte aus dem sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich – von der Jugendarbeit bis zur Betreuung alter Menschen. (s. aktueller Flyer der Bürgerstiftung).  buergerstiftung-duelmen.de/adventskalender

Präsentieren hier noch den Dülmener Adventskalender 2015: Bürgermeisterin Lisa Stremlau und die Dülmener Bürgerstiftung. Foto: Michalak

Kalenderaktion 2017 gestartet

Wenn die Temperaturen steigen, denkt die Bürgerstiftung Dülmen schon wieder an den Winter und damit an den Adventskalender. Die Vorbereitungen für die inzwischen fünfte Auflage des Kalenders sind längst angelaufen. Wir von der Bürgerstiftung Dülmen sind dankbar, wenn alle Sponsoren des Vorjahres wieder an Bord sind und sogar neue hinzukommen. So können auch bei dem neuen Kalender attraktive Gewinne zu erwarten sein. Mit der Ansprache der Sponsoren sind die Mitglieder der Bürgerstiftung zur Zeit beschäftigt.


Ein Motiv der winterlichen Großen Teichsmühle in Hausdülmen, das der Dülmener Fotograf Dietmar Rabich aufgenommen hat, ziert in diesem Jahr den Adventskalender. Nachdem der Kalender im Premierenjahr 2013 in einer Auflage von 4000 Stück erschienen war, erfolgten analog zum Zuwachs bei der Zahl an Gewinnen weitere Auflagesteigerungen bis zuletzt 2016 auf 5000 Exemplare.  Diese Auflagenhöhe bleibt in diesem Jahr bei gestiegenen Gewinnchancen unverändert, damit der Adventskalender seine Attraktivität noch weiter erhöht.

 

Förderung der Jugend- und Sozialarbeit vor Ort

Auch in diesem Jahr ist der Erlös des Adventskalenders für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort bestimmt. Dabei handelt es sich einerseits um pädagogische Angebote für Kindergärten und Schulen, ferner um projektbezogene Förderung. Beispielhaft zu nennen sind Projekte aus dem sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich – von der Jugendarbeit bis zur Betreuung alter Menschen. (s. aktueller Flyer der Bürgerstiftung).

buergerstiftung-duelmen.de/adventskalender

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben